Der deutsche Lyriker Eduard Mörike sagte einst „Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.“ Nach diesem Motto nahmen 1er-Goalie Raphael Kietaibl und Tormanntrainer Christoph Ecker am 23.04.2016 am Torwarttrainer-Workshop in Großrußbach teil.

Der Workshop wurde von Gerald Berndl, der unter anderen auch beim NÖFV in der Trainerausbildung und Grundausbildung für Tormanntrainer referiert (nähere Infos siehe unten), geleitet.

Der inhaltliche Schwerpunkt lag im Kinder- und Jugendtraining. Es waren aber durchaus auch Punkte dabei, die für die „Alten“ interessant sind. So durften die Teilnehmer nach dem theoretischen Part auch in die Hand- und Fußballschuhe schlüpfen und ihr erlerntes Wissen gleich am lebenden Objekt ausprobieren.
Grifftechnik, Fallschule, Bewegungsabläufe und Übungsvariationen liefen unter den strengen Augen von Gerald Berndl ab, der die richtige Mischung aus Spaß und notwendigem Ernst fand.

Zusammengefasst kann gesagt werden, dass derartige Workshops sowohl für aktive Tormänner und angehende Tormanntrainier, als auch für Trainier von Jugendmannschaften sinnvoll erscheinen. Alle Teilnehmer waren sich einige, dass es in Zukunft weitere solcher Workshops geben wird.

Besonderer Dank gilt unserem Nachwuchskicker Moritz Merkader, der sich spontan für den praktischen Teil der Ausbildung zur Verfügung gestellt hat. Das nennt man SCK-Spirit! Moritz wird seit kurzem von Raphael Kietaibl trainiert und konnte vor den Augen der Seminarteilnehmer voll überzeugen.

Weiter bedankt sich der SC Elektro Ecker Kreuttal bei Nico Marchesani für die Einladung und die Organisation des Workshops, sowie beim USVG Großrußbach für die Gastfreundschaft und das Bereitstellen der Trainingsutensilien.

Nähere Informationen zum Vortragenden Gerald Berndl sind unter www.keepercoach.at zu finden.
Kontakt:
Gerald Berndl
0676 / 889 061 416
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Bericht: 1AIR

 

      

       

Heute 62

Insgesamt 258443