Gelungener Saisonstart gegen Haringsee

Nach zwei Vorbereitungsspielen die gegen USC Landhaus (5:0 Sieg) und Kleinengersdorf DFC (2:6 Niederlage) bestritten wurden, war es am vergangenen Samstag endlich so weit, das erste Saisonspiel unserer U15-Mädchen stand an der Reihe.

Die Vorzeichen vor dem Spiel waren nicht gut. Durch einige Ausfälle mussten wir Ersatzgeschwächt - zu elft - nach Haringsee.

Beide Mannschaften kamen in den ersten 20 min nicht wirklich ins Spiel. Es war ein Mittelfeldgeplänkel mit kaum vorhandenen Torraumszenen auf beiden Seiten. Nach und nach versuchten wir das Kommando zu übernehmen und erspielten uns einige Möglichkeiten, jedoch scheiterten wir am letzten Pass, ersten Ballkontakt oder durch die Paraden der gegnerischen Torfrau.

Nach 33 min war es dann endlich soweit. Lisa Voglmüller ging mit einem Dribbling an ihrer Gegenspielerin vorbei und schlug eine Flanke zu Sophie Rapf in den Strafraum. Nach der Ballannahme schoss Sie den Ball an die Latte. Den Abpraller versuchte eine Spielerin der Gastgeberinnen zu klären, aber schoss diesen unglücklich ins Eigentor und brachte uns somit glücklich 1:0 in Führung. Mit diesem Zwischenstand ging es auch in die Pause.

Nach Wiederanpfiff verlief das Spiel unverändert weiter. Beide Mannschaften benötigten wieder ein wenig Zeit um ins Spiel zu finden. Eine große Chance hatten unsere Mädels nach einer kurz abgespielten Ecke, jedoch konnte die gute Flanke von Carolina Lehner nicht verwertet werden.

In der 63 min bekam Sophie Rapf den Ball ca. 22 Meter mittig vor dem Tor vor die Füße. Sie nahm sich ein Herz und erzielte durch einen schönen Distanzschuss das 2:0.

Man hat damit gerechnet das Haringsee durch das 2:0 gebrochen sei, es kam aber anders. Trotz des Rückstandes kamen die Gastgeberinnen 15 min vor Ende immer besser ins Spiel und versuchten die vermeintliche Niederlage noch abzuwenden. Plötzlich kam die Heimmannschaft zu immer mehr Torchancen. Haringsee nutzte unser schwaches Abwehrverhalten aus. Unsere Torfrau Kristina Schinhan hielt unsere Mannschaft durch gute Paraden weiter im Spiel, jedoch hatte auch Sie einmal Glück als die gegnerische Stürmerin aus 2 Meter vorm Tor an die Außenstange schoss.

In den letzten Spielminuten gelang es uns mit Befreiungsschlägen den Druck in der Defensive zu minimieren. Julia Schuster versuchte am Ende noch mit einem Solo von 16er zu 16er Ihr Glück, wurde aber leider nicht belohnt.

Somit blieb es beim Endstand von 2:0 für unser U15 MSG Weinviertel Süd.

 

Zweites Spiel zweiter Sieg

Nach dem gelungen Saisonauftakt gegen Haringsee stand am Freitag den 29.03 das Spiel gegen MFF 23 SU Schönbrunn an der Reihe.
Die erste Halbzeit verlief mit mehr Spielanteilen für unsere Mädels von MSG Weinviertel Süd, nur konnten in der Anfangsphase keine zwingenden Tor Chancen erspielt werden. Erste gute Aktion für die Heimmannschaft entstand durch eine Ecke von Sophie Rapf in Richtung Lisa Voglmüller, die jedoch den Kopfball nur knapp neben das Tor setzte. In der 18 Spielminute erkämpfte sich Sophie Rapf den Ball, spielte die Verteidigung aus und erzielte durch einen präzisen Schuss flach ins lange Eck das Tor zum 1:0.

Die Gäste aus Schönbrunn kamen nur selten vor das Tor der Gastgeber und das meistens nur durch Konter und Standards, die durch die Torfrau Kristina Schinhan mit tollen Paraden entschärft wurden. Nach 27 Minuten stand plötzlich Carolina Lehner plötzlich alleine vorm Tor und versenkte den Ball rechts unten ins Eck zum zwischenzeitlichen Ergebnis von 2:0, gleichzeitig der Halbzeitstand.

Kurz nach Wiederanpfiff erzielte Schönbrunn den Anschlusstreffer. In der 41 Minute kam es im Strafraum von der Heimmannschaft zu einem Gestocher, jedoch bekam man den Ball nicht weg und somit stand es jetzt nur noch 2:1. Unsere Mädels ließen sich durch diese kurze Unaufmerksamkeit nicht beirren und übernommen wieder das Kommando über das Spiel. Es konnten mehrere gute Torchancen erarbeitet werden, nur das Runde wollte nicht ins Eckige.

Nach 55 gespielten Minuten durften die Hausdamen wieder jubeln. Nach einem herausragenden Lochpass von Melanie Behr, lief Lisa Voglmüller alleine aufs Tor und erzielte trocken das 3:1. Jetzt ging es Schlag auf Schlag. In der 62 Spielminute tankte sich Lisa Voglmüller auf der Seite durch und spielte einen Querpass zu Sophie Rapf. Sophie hatte kein Problem den Ball von kurzer Distanz im Tor zu versenken (4:1). Nicht einaml 4 Minuten später kam es abermals im Strafraum der Gastgeber zu einem Gestocher mit dem besseren Ende für Schönbrunn (4:2).

Bis zum Schlusspfiff passierte nicht mehr viel und somit konnten die Girls von MSG Weinviertel Süd sich mit einem ungefährdeten und mehr als verdienten Heimsieg belohnen.

Tore:   2x Sophie Rapf, Lisa Voglmüller, Carolina Lehner

Für den perfekten Saisonstart sorgte der ungefährdete Sieg 2:0 Sieg über die MSG Gr. Schweinbarth vor heimischen Publikum in der Kreuttal-Arena. Mit dem dritten Erfolg in Folge, steht man nun Punktegleich mit der Austria Wien an der Tabellenspitze. Freilich können wir uns nicht mit den klingenden Namen aus WIen vergleichen, jedoch ist unser Ziel und Anspruch im zweiten Jahr der MSG Geschichte hinter der Austria die Tabelle anzuführen. Der Grundstein dazu wurde in diesen drei Spielen bereits gelegt !

Bericht: David Göttinger

Fotos der MSG Weinviertel Süd Kreuttal: https://photos.app.goo.gl/3PgDMxPKvwngnVHV7

Tabelle: https://vereine.fussballoesterreich.at/ScElektroEckerKreuttal/Mannschaften/Saison-2018-19/U15-Maedchen/Tabellen

 

 

      

       

Heute 14

Insgesamt 263116