Der SV Hausbrunn sicherte sich mit einen sensationellen 1:5 Auswärtssieg in Poysdorf praktisch den Klassenerhalt. Für uns hingegen bedeutet dieser Sieg des SVH Abschied nehmen.- Abschied von der 1.Klasse Nord! Wir sind nämlich

MEISTER 2015/16

AUFSTIEG IN DIE GEBIETSLIGA

Unser ganzer Stolz und unsere ganze Gratulation gehört dem Team das dieses Märchen wahr gemacht hat. Coach "Tschuffy" Meyer hat aus einem Geheimtipp zu Saisonbeginn das dominante Team der Liga geformt. Perfekte Vorbereitung und Einstellung auf den Gegner, 100 % Einsatz, 100 % Kameradschaft und 1000% Siegeswille umgesetzt von einer zu Allem bereiten Mannschaft sind im Lauf der Saison zum Markenzeichen des Meistertrainers und seiner "SCK-Gang" geworden.

WIR GRATULIEREN!

(und können es noch immer nicht ganz fassen!)

 

MEISTER RELOADED!

Akrobat schön ... 

Von wegen "Purzelbaum". Wenn Andreas Haas abhebt, dann aber richtig. Und am vergangenen Wochenende war es gleich zweimal soweit. Nach dem Treffer zum 1:0 mit dem anschließenden (fast) perfekten Salto erwartete das Publikum nach dem zweiten Tor von Andi Haas eigentlich einen Doppel-Salto. Aber an dem übt unser "Voki" noch ...

meinfussball.at - Team der 24.Runde ...

ligaportal.at - Team der 24.Runde ...

fanreport.com - Team der 24.Runde ...

 

 

SPIELPATRONANZ

SC Kreuttal - SK Spannberg 

Bgm. Markus Koller

Der SCK bedankt sich recht herzlich! 

 

                                                                                                                                                   Fotos (ausgenommen Titelfoto und Bgm. M. Koller): Mike Haas

Diese Runde ging ganz klar an den SCK!

"Klarer Sieg nach Punkten für den SCK" würde das Urteil über die 21.Runde nach einen Boxkampf lauten.
Das die von ihren Titelträumen "zwangsbefreiten" Eckartsauer einen möglichen Punktgewinn in der Kreuttal-Arena etwas nachtrauern ist zwar vom Spielverlauf her verständlich,- mehr aber nicht. Schließlich geht es darum Punkte zu machen. Und in punkto Effizienz und sind wir derzeit Ligaspitze. Deshalb haben wir uns den 1:0 Erfolg gegen Eckartsau auch verdient.
Das Titelkonkurrent Poysdorf drei sicher fix eingeplante Punkte gegen Großengersdorf liegen gelassen hat ist dann schon eher ein Glücksfall. Nach dieser Niederlage und aufgrund der vielen Verletzten hat Poysdorf Coach Harald Köppel den Titel nach eigener Aussage bereits abgeschrieben (s. meinfussball.at Artikel "Schwarzer Tag für Poysdorf"). Wir haben Poysdorf trotz dieses "Understatements" ihres Trainers weiterhin auf der Rechnung! Zumindest bis zum 30.04. nach dem Spiel gegen uns.

Zum meinfussball.at - Bericht: "Blackout zerstört letzte Titelhoffnung von Eckartsau" ...
Zum meinfussball.at - Bericht: "Schwarzer Tag für Poysdorf" ...
Zum ligaportal.at - Bericht: "Kreuttal gewinnt erneut knapp - Tabellenführung verdeidigt!" ...
Zum fanreport.com - Bericht: "Kreuttal siegt durch Blitzstart" ...

Zum ligaportal.at - "Team der Runde 21" ...
Zum fanreport.com - "Team der Runde 21" ...

Gleich vorneweg muß ich mich dafür entschuldigen das im Video zum Spiel zwei gute Torchancen fehlen. Grund dafür war nicht etwa eine technische Panne.- Ich habe vor lauter Spannung schlicht und einfach auf eine adäquate Kameraführung vergessen.
Ganz anders als beim 0:7 Auswärterfolg wo das Spiel nach etwa 30 Minuten und einen Stand von 0:5 frühzeitig gelaufen war gab es in diesem Derby einen Kampf auf Biegen und Brechen. Nur in den ersten zwanzig Minuten hatten wir das Geschehen auf dem Rasen halbwegs unter Kontrolle. Daraus resultierte dann auch prompt das Traumtor von Thomas Neid, der den Ball millimetergenau über die ausgestreckten Hände des USC-Goalies unter die Querlatte hämmerte.

Der Rest des Spieles war ein rassiges kampfbetontes Spektakel für das Publikum mit guten Angriffskombinationen und dem einen- oder anderen technischen Gustostückerl auf beiden Seiten.
Ein knapper, glücklicher, aber sicher nicht unverdienter 1:0 Derbysieg gegen Kronberg!

Zum ligaportal.at Bericht - "Kreuttal festigt Tabellenführung nach knappen Erfolg im Derby gegen Kronberg" ... 
Zum fanreport.com Bericht - "Kreuttal gewinnt das Derby" ...
Zum mein fussball.at Bericht - "Derbysieg dank Traumtor" ...

Zum ligaportal.at - "Team der Runde 19" ...
Zum fanreport.com - "Team der Runde 19" ...

ligaportal.at Spieler der Runde:
Michael Sauer "Spieler der Runde 19" ...

MATCHPATRONANZ für das Meisterschaftsspiel SC KREUTTAL vs. USC KRONBERG

vertreten durch Geschäftsführer Richard Holzer

Der SC Kreuttal bedankt sich recht herzlich!

„Derby Time“

Kreuttal kracht auf Kronberg

Der Tag dem die Fans und Spieler des SC Elektro Ecker Kreuttal schon fast wieder ein halbes Jahr entgegenfiebern mussten, ist zum Greifen nahe. Der SCK trifft morgen (19.30 Uhr, Kreuttal-Arena) auf den Lokalrivalen aus Kronberg.  Dass ein Derby seine eigenen Gesetze schreibt bewies in der Vergangenheit wohl kein Spiel mehr als dieses.

Es war der 26. April über den in der Gemeinde Kreuttal kaum jemand mehr sprechen möchte. Unsere Jungs wurden trotz 1:1 zur Halbzeit mit 2:6 vom Berg geschossen, mussten einen herben Rückschlag hinnehmen. „Daran möchte ich gar nicht mehr denken“, sitzt die Wunde bei Obmann-Stellvertreter Richard Wagner noch immer tief. Doch die Revanche ließ nicht lange auf sich warten. Beim letzten Duell fuhr die erste Mannschaft des SCK über den Kronberger Platz wie ein Mähdrescher, ging mit einem 7:0 als Sieger vom Platz. „Diese Erinnerung ist für mich schon leichter abrufbar“, scherzt Wagner weiter.

Die Favoritenrolle will sich, obwohl Kreuttal von Platz eins der Tabelle lacht, keiner mehr in die Schuhe schieben lassen, denn die Vergangenheit hat gezeigt, dass alles passieren kann. Aber: „Einen weiteren Derby-Sieg auf der Visitenkarte stehen zu haben wäre natürlich besonders schön“, gab Wagner die Marschroute vor.

Es ist angerichtet…

                                                                                                                                                                                                       Bericht: Philip Sauer

 

Eigentlich hatten wir das Match ab dem Anpfiff fest im Griff. Der Spielverlauf erinnerte etwas an den 1:3 Sieg in Großkrut. Die frühe Führung durch Stefan Spindler, der einen Stangenschuß von Stefan Krückl akrobatisch über die Linie "grätschte" konnte jedoch nicht ausgebaut werden.
Dennoch fiel der Ausgleichstreffer durch Hauskirchens Goalgetter Martin Fuxa mit dem ersten ernst zu nehmenden Angriff in der 29.Minute überraschend. Ärgerlich war jedoch der Fakt das sich unsere Abwehr durch eine Abseitsanzeige des Linienrichters irritieren ließ und Fuxa so frei zum Schuß kam. Der Treffer war jedoch korrekt und der Schiedsrichter entschied zu recht auf Tor.
Bis zum Pausenpfiff und auch die ersten 20 Minuten der zweiten Hälfte hatten die Haukis ihre starke Zeit, verabsäumten es aber ebenfalls die Partie zu entscheiden. Gegen Ende des Spiels entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Beiden Teams war anzusehen das sie dieses Match gewinnen wollen. Die letzte Großchance für den SCK vergab Florian Jagitsch in der 89.Minute. Hauskirchens Schlußmann Bernhard Steglegger mußte jedoch eine Glanzparade auspacken um den Schuß des alleine auf ihn zulaufenden Kreuttalers zu parieren und seiner Mannschaft einen Heimpunkt zu retten.

Die von uns angebotene Wette um einen Kasten Bier wer den nun "den Größeren hat" wurde von den Hauskirchnern leider nicht angenommen. Die Haukis ahnten das sie bei dieser Challenge im wahrsten Sinne des Wortes "den Kürzeren ziehen" würden weil sie eben das kleinere Spielfeld haben und gaben freiwillig w.o. Originalzitat: "Wegen den halben Meter macht´s ein Theater?" Also liebe Haukis, sowohl in der Literatur als auch im Allgemeinen Liedgut giebt es genügend Beispiele in denen um wesentlich weniger Zentimeter "Theater" gemacht wird ...

Zum ligaportal.at Bericht - "Kreuttal verweilt nach Remis in Hauskirchen an der Tabellenspitze" ...
Zum meinfussball.at Bericht - "Hauskirchen ringt Kreuttal Punkt ab" ...

Zum ligaportal.at - "Team der Runde 18" ...
Zum fanreport.com - "Team der Runde 18" ...
Zum meinfussball.at - "Team der Runde 18" ...

Noch bis Dienstag Mitternacht:
Zur ligaportal.at - "Wahl zum Spieler der Runde 18" ...

Wettangebot an die Haukis: "WER HAT DEN GRÖSSEREN ..."

Nur noch knapp 24 Stunden bis zum Matchanpfiff in Hauskirchen. Der Adrenalinspiegel steigt merkbar.
Abseits von sportlichen Belangen bewegt die Fans derzeit nur eine Frage: "Wer hat eigentlich den "Größeren?".
Unser Trainer "Tschuffy" Meyer machte den Beginn in dem er behauptete: Die Haukis haben den "Kleineren".
Sofort kam das Dementi aus Hauskirchen: "Unserer ist genau so groß!"
Und ich sage und wette mit den Haukis um eine Kiste Bier: "Unserer ist größer!!!"
Das es hier um die Spielfeldgröße geht brauche ich eh nicht zu erwähnen. Das wußte ja jeder ...
Ach ja. Sollten die Spielfelder gleich groß sein haben die Haukis gewonnen.
WIR WARTEN AUF DIE ANNAHME DER WETTE!
Weshalb sich einige unserer Spieler, die nachweislich gar keinen eigenen Platz haben, dennoch zum sofortigen Antreten zur Wette bereit erklärt haben entzieht sich meinen Kenntnissen. Fertig lesen lohnt sich eben doch ...

 Apropos "groß"! Alle SCK´ler die beim letzten Auswärtsspiel in Hauskirchen dabeiwaren können sich bestimmt noch an das großartige Publikum erinnern. Nach gut fünfundvierzig Minuten hatte man sich darauf geeinigt das das jeweilig eigene Team besser ist, der Schiri aber furchtbar. Über den Rest des Spieles hinweg gab es einen verbalen Schlagabtausch zwischen den Fans von dem sich jedes Publikum weltweit etwas abschauen kann. Der Schmäh is´g´rennt, jeder hat gelacht, es ist kein böses Wort gefallen und keiner hat die Nerven weggeschmissen. Das war ein Fußballnachmittag vom "Feinsten".

Den "GRÖSSEREN" haben wir trotzdem - und auch das bessere Team - und gewinnen werden wir morgen auch! Sonst noch was?

Der SC Elektro Ecker Kreuttal bedankt sich für die Spielpatronanz bei Fam. Gamerith "Gasthaus zur Eisenbahn"

Verkehrte Welt in Kreuttal! Mit zum Teil hängenden Köpfen verließen unsere Spieler nach dem knappen und hart erkämpften 1:0 Sieg gegen Deutsch Wagram das Feld. "Schlecht gespielt, wird wohl nur ein kurzes Matchvideo werden" war noch einer der milderen Kommentare zum eben gewonnenen Spiel.
Im Publikum, das ansonsten den Leistungen der Cracks kritischer gegenübersteht als diese selbst, war von Kritik nichts zu hören. Es herrschte allgemeine Zufriedenheit mit den wichtigen drei Punkten die unser Team eben eingefahren hatte.
Und auch das Matchvideo ist mit mehr als sechzehn Minuten Länge bei weitem nicht das kürzeste in unserem Archiv.
Solche Partien wie die gegen Deutsch Wagram könnte es in dieser Saison noch einige geben. Die Gegner haben aus den zum Teil empfindlichen Niederlagen des Herbstes dazugelernt und versuchen erst gar nicht mehr mitzuspielen. Mit der Taktik "Hinten dicht machen und schauen ob in einen Konter was geht" werden wir noch öfter konfrontiert werden. Um solche Spiele erfolgreich zu gestalten und nicht in die Falle des Gegners zu tappen braucht es auch mal Geduld. Die hat am vergangenen Samstag zum Teil gefehlt. Je länger die Partie andauerte desto öfter wurde versucht mit hohen, langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Mit ein Grund warum Deutsch Wagram auch optisch durchaus ebenbürtig wirkte.

Zum meinfussball.at Spielbericht - "Erneut verliert Deutsch Wagram unglücklich" ...

Zum ligaportal.at Spielbericht - "Elfmetertreffer reichte Kreuttal zum Sieg über Deutsch Wagram" ...

Zum fanreport.com Spielbericht - "Kreuttal gewinnt gegen gute Deutsch Wagramer" ...

Zum ligaportal.at - "Team der Runde 17" ...

Zum fanreport.com - "Team der Runde 17" ...

Zum meinfussball.at - "Team der Runde 17" ...

 

      

       

Heute 65

Insgesamt 260698