SEIT VIER SPIELEN UNGESCHLAGEN - MIT NEUEN ELAN GEGEN MARCHEGG

Wer nach dem 0:1 Auswärtssieg gegen Poysbrunn dachte den mieserablen Saisonbeginn mit dem 1:6 Heimdebakel gegen Kronberg unter Fehlstart abhaken zu können, der hatte sich geirrt. Es folgten eine ebenso grausame 0:4 Heimklatsche gegen Ulrichskirchen und eine eher unglückliche Niederlage in Spannberg. Daher war auch die Skepsis nach dem 0:2 Sieg bei Bad Pirawarth groß, das dieser Erfolg die Wende sein könnte.
Welche Klasse sich hinter unseren Cracks tatsächlich "versteckt" zeigten diese erstmals in dieser Saison beim Heimspiel gegen Poysdorf, deren Defensive nicht nur einmal überfordert schien. Einzig die mangelnde Chancenverwertung verhinderte einen SCK-Sieg. Dank der Erkenntniss "SCK is back" konnten wir aber auch mit dem 2:2 gut leben.
Es folgte ein eindrucksvoller 0:3 Sieg in Ladendorf und ein 1:1 Remis gegen wirklich starke Hausbrunner, die nicht umsonst das einzige noch ungeschlagene Team der Herbstsaison sind.

Mittlerweile sind wir also seit vier Spielen ungeschlagen und haben acht Punkte mehr auf dem Konto. Mit elf Zählern sind wir noch im unteren Mittelfeld der Tabelle zu finden. Der Rückstand zur Spitze ist jedoch überschaubar. Auf den Vierten Hausbrunn fehlen uns fünf Punkte.
Auf unseren nächsten Gegner, den Tabellenzweiten Marchegg haben wir acht Zähler Rückstand. Den wollen wir natürlich auf fünf verringern. Obwohl unsere Gäste eine bislang beeindruckende Saison spielen haben wir keinen Grund vor allzu viel Respekt.
Durch die Trainingsfortschritte und den damit verbundenen Erfolgen der letzten Wochen haben unser "Jungs" genug Selbstvertrauen getankt um auch gegen Kaliber wie Marchegg bestehen zu können. Immerhin habe wir in der Kreuttal-Arena noch vor einigen Monaten Teams wie Laa/Thaya oder Gablitz geschlagen, Neusiedl/Z. und Prottes retteten sich mit späten Toren ins Remis. Niemand hier zweifelt daran das wir genug Klasse haben um auch Marchegg zu schlagen.

 

      

       

Heute 58

Insgesamt 256451