Florian Jagitsch - "Österreichs Amateurfußballer der Saison 2016/17"

Es ist vollbracht! Nach einem 5.Platz für Peter Zosak (2012/13) und einen 8.Platz für Daniel Tuchny (2015/16) ist es den SCK-Fans erstmals gelungen die Österreichwertung der Ligaportal-Wahl zum Spieler der Saison zu gewinnen.
Bei der mit Abstand größten Amateursport-Wahl Österreichs wurden mehr als eine Million Stimmen abgegeben. Davon entfielen 5.230 auf Florian Jagitsch, der sich ab sofort "Österreichs Amateurfußballer der Saison 2016/17" nennen darf.

Da drängt sich die Frage, wie sich das kleine Kreuttal gegen viel größere Klubs durchsetzen kann geradezu auf. Antwort: "Einfacher als so mancher denkt" ...
Die Wahl dauerte 50 Tage. Einmal pro Stunde konnte man seine Stimme für den Spieler der Saison abgeben. Um zu gewinnen mußten wir etwas mehr als hundert Stimmen am Tag abgegeben.
Etwa die Hälfte aller Stimmen kam aus Wien. Der Schreiber dieses Artikels, meine Schwester, meine Nichte (für € 50.- Honorar) und mein Neffe (ebenfalls € 50.- Honorar) gaben etwa 10 Stimmen pro Tag ab. Der Vorwurf unserer Konkurrenten, das die Kreuttaler Stimmen wohl gekauft seien ist damit zumindest teilweise bestätigt. Erschwerend hinzu kommt noch das wir Freunde und Bekannte geradezu "genötigt" haben ihre Stimme abzugeben.Egal, das waren durchschnittlich weitere 10 Stimmen pro Tag. Macht zusammen 50 Stimmen täglich.
Die andere Hälfte der zum Gewinn notwendigen Stimmen kam aus dem Kreuttal. Johannes Sauer, Obmann Richard Wagner oder SL Mag. Herbert Slunsky sind ja als eifrige Wähler bereits besten bekannt. Dazu kommen sicher noch 30 - 40 SCK-Fans die täglich einmal oder ab und an mal ihre Stimme für Flo abgegeben haben.
Zwei weitere Erfolgsfaktoren: Der etwas komplizierte Abstimmungsvorgang, der aufgrund eines defekten Moduls nicht optimal funktionierte sorgte wohl für eine geringere Wahlbeteiligung als in den Jahren zuvor. Oft brauchte es zwei oder drei Versuche um seine Stimme abzugeben.
Das fast vierzigtägige Kopf-an-Kopf Duell mit Hohenau das sich durch mehrmalige Führungswechsel zwischen Florian Jagitsch und Marko Drabek auszeichnete. Erst als zehn Tage vor dem Ende des Votings immer weniger Stimmen aus Hohenau kamen, konnten wir den Vorsprung auf 500 Stimmen ausbauen.

Alles in Allem sollten wir uns also eher die Frage stellen: "Warum haben wir nicht höher gewonnen." In Kreuttal gibt es genug Potential um die Wahl ohne Hilfe aus Wien gewinnen zu können. Es müßten sich halt nur ein paar SKL´ler mehr entscheiden bei solchen Events mitzustimmen. Die nächste Wahl kommt sicher ...

Unser Dank geht an die zahlreichen Fans, die mitgeholfen haben diesen Erfolg einzufahren. Unsere Gratulation für einen wahrlich grandiosen Sieg aber geht an Florian Jagitsch, der sich ab sofort "Österreichs Amateurfußballer der Saison 2016/17" nennen darf.

 

      

       

Heute 12

Insgesamt 263286