STANDING OVATIONS FÜR DEN ABSTEIGER!

Was sonst? Dieses Team hat sich Applaus verdient. Diese Mannschaft hat immer an sich geglaubt, nie aufgegeben, selbst hohe Rückstände (wie zuletzt gegen Tulln) weggesteckt und wieder ins Spiel zurückgefunden. Das die Mannschaft des SCK, unabhängig von Klasse und Tabellenplatz den Rückhalt der Fans genießt ist Tradition in Kreuttal. Im Verlauf dieser Saison ist jedoch ein besonderes Naheverhältnis entstanden das sich vor allem in der Lautstärke am Platz niederschlug. Vor allem in den letzten fünf, sechs Partien veranstalteten die Fans bei jeder guten SCK-Aktion ein Höllenspektakel. Fanszenen wie gegen Tulln sieht man selbst in der Landesliga nur selten.

Der Zusammenhalt im Team ist trotz Abstieg größer als je zuvor. Die Chemie zwischen den Akteuren stimmt und schlägt sich auch in gemeinsamen Aktivitäten abseits des Platzes nieder. Ein Beispiel für den derzeit herrschenden Teamgeist ist Phillip Wihro, der sich in dieser Saison zu einen der Leistungsträger im SCK-Dress entwickelt hat und inzwischen immer mehr Verantwortung auf dem Platz übernimmt. Mit ziemlich harschen Worten lehnte Phillip ein nach dem Schlußpfiff von Tulln unterbreitetes Angebot ab (näheres darüber im untenstehenden NÖN-Artikel).

So ist es auch keine Überraschung das SCK Obmann Stv. Richard Wagner zuversichtlich ist alle Spieler im "Boot SC Kreuttal" halten zu können.


 

      

       

Heute 56

Insgesamt 256449