Nur zehn Sekunden fehlten zum Sieg gegen Prottes

Nachdem Mirsad Osmic in der 92.Minute den Ball zum 1:1 Remis für Prottes im SCK-Tor unterbrachte herrschte für einen Moment Stille in der Kreuttal-Arena. Die Enttäuschung über den unglücklichen Ausgleichstreffer zehn Sekunden vor Spielende saß tief.
Zumal dem last-minute-Tor von Prottes ein klares Elfmeterfoul an Georg Diewald voranging, der im 16er von Manfred Romstorfer mittels Ellbogencheck vom Ball getrennt wurde.
Davor sahen die Zuseher ein ausgeglichenes Spiel mit Kreuttaler Vorteilen in der ersten Hälfte und einer Protteser Dominanz in Halbzeit zwei. Die größte Chance auf den Führungstreffer der Gäste verpasste dabei Sascha Mark, der den Ball in der 47.Minute am leeren SCK-Gehäuse vorbeischiebt.
Ein von Phillip Wihro verwandelter Penalty in der 78.Minute brachte die heißersehnte SCK-Führung. In der 85. Minute lief Florian Jagitsch mit dem Leder alleine auf das Tor von Prottes zu, scheiterte jedoch aus kurzer Distanz am Gäste-Keeper.
Statt mit einen komfortablen zwei Tore Vorsprung in die letzten Minuten des Spieles zu gehen blieb es bei dem knappen 1:0 Vorsprung. Und der reichte am Ende eben nicht.

Zum ligaportal.at Bericht - "Favorit scheitert an Chancenauswertung" ...
Zum meinfussball.at Bericht - "Enttäuschung trotz last-minute-Tor" ...

 

      

       

Heute 59

Insgesamt 256452