Nahezu komplett traten wir beim 2. Testspiel gegen den SZ Marswiese (Oberliga B) an.
Lediglich David Lang durfte noch die Semesterferien genießen. Aufgrund der dicken Personaldichte nahm Coach Wolfgang Geyer diesmal die Youngsters Felix Reisinger und Niklas Sattlegger mit und gönnte Daniel Marhofer und Manuel Mondl diesmal eine Pause.

Bei eisigen Temperaturen und windigen Verhältnissen hatten wir die gesamte Spieldauer den etwas schwachen Gegner grundsätzlich immer im Griff. Mehr als eine "Bewegunsgtherapie" kann man diesen 
Probegalopp allerdings auch nicht bezeichnen. Auf dem großen und breiten Kunstrasenplatz konnten wir diesmal keine großartigen, spielerischen Akzente setzen und so wurden wir eigentlich nur über Standards gefährlich. Bezeichnend das erste Tor von Phillip Wihro durch einen direkten Corner. 
Das zweite Tor erzielte unser Neuzugang Sanel Delic per Kopfball bei einer etwas unübersichtlichen Szene im 5er, ebenfalls nach einem Eckball. Andreas Haas (Weitschuß aus ca. 20m) und nochmal Phillip Wihro sorgten für die komfortable 4:0 Führung zur Pause. Zur Halbzeit mussten Andi Haas und Patrik Schmid aus privaten Gründen zu einem Termin und so setzte Coach Geyer unseren Routinier und Abwehrbollwerk Markus Horvath und Florian Fribert ein. Ebenfalls Planmäßig wurden wieder die Tormänner Christian Hösch durch Rafael Kietaibl getauscht. Beide wieder mit einer fehlerlosen Leistung.


Die gesamte zweite Halbzeit war, auch den winterlichen Verhältnissen und der komfortablen Führung begründet, nicht mehr als
eine bessere Laufeinheit. Zu erwähnen ist noch ein schönes Halbvolley (Dropkick) Tor durch Dominic Dormann.

Das Ehrentor für Marswiese passierte in den letzten Minuten und somit endete das 2. Testspiel mit einem 5:1 Erfolg.

Mit einem weiteren positiven Ergebnis erfolgen nun weitere drei Trainingseinheiten und nächsten Samstag den 18.2. das
3. Testspiel bereits um 11h gegen Langenzersdorf am SV Asparn Platz Wien.
                                                                                                                                                                                                                 Bericht: Richard Wagner
Kunstrasenplatz des SV Aspern 
Biberhaufenweg 18, 1220 Wien

 

 

 

 

      

       

Heute 11

Insgesamt 262920