MEISTER DER MEISTER!

Die scherzhaft gemeinte Aussage einiger SCK-Fans das die erste Partie des 33.Turnier der Meister in der Wolkersdorfer Schloßparkhalle eh schon das das Finale sei fand am Ende des Tages seine Bestätigung.
Gleich zu Beginn des Turnieres mußte der SCK gegen den SV Stripfing ran. Und gleich zu Beginn der Partie ging der Topklub aus der 1.Landesliga auch in Führung. Das sollte gegen den SC Kreuttal keiner anderen Mannschaft an diesem Tag mehr gelingen.
Schnell stellte sich heraus das wir das technisch versiertere Team am Parkett hatten. Innerhalb von zwei Minuten drehten die SCK-Top-Scorer bei diesem Event, Thomas Neid, Daniel Tuchny und Florian Jagitsch die Partie zu Gunsten des SCK und führten 3:1. Stripfing leistete zwar heftige Gegenwehr, doch mehr als der zweimalige Anschlußtreffer war gegen eine dominant auftretende SCK-Vier mit dem sicheren Rückhalt von Keeper Christian Hösch nicht drinnen. Beim Schlußpfiff brandete dann ersmals Jubel in der Halle auf. Der Underdog aus Kreuttal fertigt den Landesligesten SV Stripfing verdient mit 5:3 ab.
2017 01 08 Turnier der Meister 02 WebDer Weg in das Finale war eingeschlagen. Nach einen 7:1 Kantersieg über den SV Jedenspeigen (Meister der 2.Klasse Weinviertel Süd) und einen klaren 5:1 Erfolg gegen USV Kleinharras (Meister 3.Klasse Region Mistelbach) hatte das Turnier auch einen Favoriten. Obwohl unser Finalgegner niemand geringer als der SC Wolkersdorf war gingen wir als Favorit in diese Begegnung. Zu überzeugend waren die bisherigen Auftritte des kampfstarken und technisch überlegenen SCK-Teams.
Das bestätigte sich dann auch in einen wahrlichen "finale furioso" der Unterolberndorfer Shooting-Stars das mit einer der bittersten Derbyniederlagen der Wolkersdorfer gegen Kreuttal endete. Nach einer "achtzehn-minütigen Lehrstunde" in Sachen Hallenfußball und einer 5:0 Niederlage mußte auch der Zweitlandesligist die Kreuttaler Dominanz an diesem Tag anerkennen.

Bei der Siegerehrung gab es neben den Kreuttaler Fangesängen auch reichlich Applaus und viel Lob vom restlichen Publikum in der Halle. "Meister der Meister" und "Meister der Herzen" an einen Tag. Fußballerherz was willst du mehr? Ach so, ja. Torschützenkönig werden natürlich. Das erledigte Thomas Neid mit insgesamt sieben Treffern. Dieser denkwürdige Turniersieg wird auch in der SCK-Historie einen bedeutenden Platz einnehmen.

 

      

       

Heute 59

Insgesamt 256452