Für SC KREUTTAL Insider kein Geheimnis - die Jugend "drückt" nach !


Einige Kaliber wachsen in der U16 unter Leitung von Norbert Spitzer und Johannes Mold heran. Bereits in der Herbstsaison konnten sich die Jungs Niklas Sattlegger, Georg Diewald, David Hofmeister das eine oder andere mal in der SCK Reserve präsentieren.

Ausgerechnet am Valentinstag feierte die nächste Zukunftshoffnung im schwarz/weiß Dress sein Debüt.

Goalie Raphi Mold absolvierte seinen ersten Einsatz mit gerade mal 14 Jahren (wird im Oktober 15) in der Reserve.

Das auf einem der schnellsten und grössten Kunstrasenplätze Wiens, gegen die schnellen Jungs der SZ Marswiese.

Geschichten wie diese schreibt auch der Fussball:

So standen auf einem Platz Raphi Mold und SCK Routinier "El Capitano 3" Andi Schwarzmann gemeinsam auf dem Platz deren alter zusammengerechnet die knappe 60 ergibt. (Sorry Andl :)


Nicht nur die erwähnten Burschen zeigen wohin der Weg führen wird. Neben den bereits eingesetzten SCK Youngsters, erwarten uns mit Moritz Sattlegger, Stefan Schwammenschneider, Mathias Mondl weitere starke Zukunftshoffnungen die wir in einigen Jahren bestimmt in der Kampfmannschaft und vielleicht sogar in der Gebietsliga wiedersehen werden.

Raphi wird noch die U16 und womöglich noch ein Jahr U17 absolvieren. Unser überaus Engagierter Tormanntrainer 1Air

wird in dieser Lernperiode noch sein übriges für den Feinschliff beitragen sodass wir uns um den Club keine Sorgen machen müssen.

 

FOTOSTRECKE VOM TESTSPIEL (KM und RESERVE) GEGEN SZ MARSWIESE AM 14.02.2016:

arrow
arrow

U12: NSG erreicht Futsalsemi - aber Spannung bis zum letzten Match

 

Am letzten Spieltag unserer Gruppe genügte bereits ein Sieg um den Aufstieg in das Seminfinale zu schaffen.
Im ersten Spiel des Tages trafen die ersatzgeschwächten Ulrichskirchner (5 Spieler fehlten) auf Poysdorf. Es war von Anfang an ein sehr ausgeglichenes Spiel. Die Führung lag sogar für unsere jungen Kicker in der Luft, aber die Innenstange verhinderte diese. Weil die Weinstädter ihre Chancen im Gegensatz dazu eiskalt ausnutzen, setzten sie sich schlussendlich mit 2:0 durch (in Tormöglichkeiten stand es am Ende 3:3).

 

Im zweiten Spiel ging es gegen Zistersdorf um die mögliche Vorentscheidung. In unserem wohl schlechtesten Spiel der Futsalserie kamen wir über ein torloses Unentschieden aber nicht hinaus. Wir hatten zwar viel mehr Ballbesitz, konnten jedoch nur dreimal wirklich gefährlich werden. Zweimal rettete Aluminium und einmal der Torhüter für die Zistersdorfer. Die Zistersdorfer kämpften tapfer, kamen aber selbst nie zu einer Abschlussmöglichkeit. Schlussendlich sagt das Ergebnis alles über dieses Hallenspiel!

 

Nachdem Auersthal sowohl gegen Zistersdorf als auch Poysdorf gewonnen hatte, kam es somit zu einem echten Entscheidungsspiel um den Seminfinaleinzug. Auersthal benötigte einen Sieg, uns reichte ein Unentschieden.

Die Ulrichskirchner begannen die Partie wie verwandelt - leidenschaftlich, kämpferisch, lauf- und spielfreudiger. Der Spielverlauf war dann auch zum Glück auf unserer Seite - bereits nach vier Minuten konnte Patrick Burg einen Freistoß gefühlvoll im langen Eck direkt verwerten - 1:0.
Hinten sorgten Lukas Ruprecht und Julian Dengler für die notwendige Stabilität. In der neunten Spielminute eine kleine Vorentscheidung - über Lukas Ruprecht kam der Ball zu Tobias Altmann, der vor der rechten Seite einen idealen Stangelpass auf Simon Lehner spielte, den dieser trocken unter den Tormann zur 2:0 Fürhung einschob.
Danach folgte eine stürmische Drangperiode der technisch starken Auersthaler, welche auch mit dem Anschlusstreffer vier Minuten vor Ende belohnt wurde. Zu mehr reichte es aber nicht mehr und so blieb es im vierten Aufeinandertreffen beim vierten Erfolg für die Ulrichskirchner.
Überschattet wurde die Schlussphase noch von einer schweren Verletzung eines Auersthalers. Nach einem Zweikampf mit unserem Tormann rutschte er gegen die Seitenwand und musste mit einer Knieverletzung ins Krankenhaus. Wir wünschen ihm auf diesem Weg baldige Besserung und hoffen ihn mglw. schon beim Finaltag wiederzusehen.

 

Nachdem Poysdorf im letzten Spiel einen knappen 1:0 Erfolg gegen Zistersdorf erkämpfte, verloren wir zwar noch den Gruppensieg, aber im Vordergrund war natürlich die Freude über das Erreichen der "Final-Four".
In der Gruppe B ist noch ein Spieltag ausständig, vorraussichtlicher Gruppensieger und somit Gegner im Halbfinale wird mit großer Wahrscheinlichtkeit Angern sein, die bis jetzt eine tolle Futsalmeisterschaft hinlegen. Wir freuen uns auf ein spannendes Wiedersehen mit unseren Freunden aus dem Marchfeld - voraussichtlicher Termin 5.3.2016 in der Sporthalle Matzen.

                                                                                                                       

                                                                                                            Bericht: Alexander Butsch

 

Ergebnisse des 4.Spieltages der Gruppe A:

 

Poysdorf-Ulrichskirchen         2:0
Zistersdorf-Auersthal 1          1:6
Ulrichskirchen-Zistersdorf      0:0
Poysdorf-Auersthal 1             1:3
Ulrichskirchen-Auersthal 1     2:1
Poysdorf-Zistersdorf              1:0

 

Zwischenstand nach drei Spieltagen:

 

Tabelle  Gruppe A       Punkte  Tore (+)        Tore (-)

 

1 Poysdorf                   24         32                 16
2 Ulrichskirchen           23         15                 10
3 Auersthal 1               18         39                 27
4 Zistersdorf                  5         11                 44

 

Tabelle  Gruppe B               Punkte  Tore (+)        Tore (-)

 

1 Angern                              24         41                13
2 Auersthal 2                       17         30                28
3 JHG Nord Mädchen         10         29                26
4 Groß Enzersdorf                1         11                44

U12 Futsal: Nach 3. Spieltag noch immer an der Spitze!

 

Am 10.1. 2016 stand der dritte Spieltag der Gruppe A der diesjährigen U12-Futsalmeisterschaft auf dem Programm.

Im ersten Spiel unserer Kicker ging es gleich gegen Poysdorf um den Kampf an der Tabellenspitze. Es war wie immer ein sehr enges Spiel, in welchem vor allem die Poysdorfer den besseren Start ins neue Jahr erwischten. Bereits nach vier Minuten konnten sie eine schöne Kombination zur 1:0 Führung nutzen.
Unsere Spieler kamen aber immer besser ins Spiel und hatten sogar zwei Topmöglichkeiten auf den Ausgleich. Leider wurde diese nicht genützt und nachdem wir den Poysdorfern keine richtige Chance mehr ermöglichten, blieb es beim knappen Erfolg der Weinstädter.

Nachdem im darauf folgenden Spiel die Auersthaler die Müdigkeit der Poysdorfer eiskalt ausnutzen und einen 3:2 Sieg einfahren konnten, lag es nunmehr an uns mit zwei Siegen in den verbleibenden Spielen wieder die Gruppenführung zu übernehmen.

 

Gegen Zistersdorf übernahmen wir von Anpfiff an das Kommando, allerdings wurden gleich zu Beginn wieder gute Chancen ausgelassen. Erst ein unglückliches Eigentor brachte uns - wenn auch verdient - in Führung.
Nur zwei Minuten später sorgte Simon Lehner mit dem 2:0 für eine Vorentscheidung. Wir erspielten zwar noch ein paar Möglichkeiten, waren aber gedanklich wohl schon beim anschließenden Spiel gegen Auersthal und so endete das Spiel auch 2:0.

 

Gegen Auerstahl ging es von Beginn an "zur Sache". Man sah zwei Mannschaften mit unbedingtem Siegeswillen. Für den ersten Jubel sorgte Tobias Altmann, der dem sehr guten (und großen) Schlussmann der Auersthaler im 1:1 keine Chance ließ.
Nach einem neuerlichen gefährlichen Angriff, konnte der gegberische Torhüter den Ball nur mehr außerhalb des Strafraumes abwehren. Den verhängten Freistoß verwertete Lukas Ruprecht gekonnt zum 2:0.
Doch wer dachte, damit war es entschieden, der irrte. Fast im Gegenzug fälschte Jonas Schlader bei einer notwendigen Rettungskation unglücklich den Ball ins eigene Tor ab - 2:1 und der Gegner bekam die "zweite Luft".
In den letzten Minuten folgte ein wahrer Sturmlauf der Auersthaler - mit Geschick und einer Portion Glück - einmal rettete die Stange - konnten wir aber den knappen Erfolg über die Zeit retten.

 

Damit trennt uns am kommenden Sonntag (17.1.2016 - Sporthalle Matzen, Beginn 13.00 Uhr)  nur noch ein Sieg vom fixen Einzug ins Halbfinale und natürlich wollen wir auch den Gruppensieg nicht ganz außer Acht lassen ;-).

Für tatkräftige Fanunterstützung wären die jungen Kicker und das Trainerteam sehr dankbar!

                                                                                                              

                                                                                        Bericht: Alexander Butsch

NSG Ulrichskirchen - NSG Poysdorf                1:0

NSG Ulrichskirchen - Zistersdorf                     0:2

(Torschütze Simon Lehner, Eigentor)

NSG Ulrichskirchen - NSG Auersthal 1            1:2

(Torschützen Tobias Altmann, Lukas Ruprecht)

 

1. NSG Ulrichskirchen            19 Pkt.

2. NSG Poysdorf                   18 Pkt.

3. NSG Auersthal 1               12 Pkt.

4. Zisterdorf                         4 Pkt.

 

 

 

 

 

      

       

Heute 62

Insgesamt 260695