U9 gewinnt Jubiläums-Hallenturnier des SC/ESV Parndorf

Zum Abschluss der Winter-Hallen-Saison sicherte sich unsere U9 Mannschaft den Turniersieg in Parndorf und feierte somit den 6. Hallentitel in dieser Wintersaison.

Im ersten Spiel gegen den Gastgeber Parndorf merkte man noch den frühen Starttermin des Turniers unseren Spielern an – schließlich war Abfahrt in Kreuttal um 06:15 in der Früh. Wir mussten gleich in den ersten Minuten einen 0:1 Rückstand hinnehmen, was aber gleichzeitig auch der Weckruf war. Je länger das Spiel andauerte, desto mehr stellte sich unsere Mannschaft auf die Stärken des Gegners ein und übernahm das Kommando im Spiel. Letztlich wurden unsere Anstrengungen belohnt, denn Jakob Beißer-Körmer traf mit der Schlusssirene auf die Sekunde genau mit einem schönen Distanzschuss unter die Latte zum 1:1 Unentschieden.

Im zweiten Gruppenspiel gegen Breitenbrunn wirkten wir präsenter, jedoch gelang uns vorerst kein Tor. Im Gegenzug kassierten wir wiederrum ein Gegentor zum 0:1 Rückstand, welches aber für dieses Turnier auch das letzte sein sollte. Trotz des Rückstands spielte unser Team gewohnt seinen Stil weiter und ließ Ball und Gegner laufen. Valentin Mrazek sicherte uns mit einem Doppelpack den Sieg.

Im letzten Spiel der Gruppe trafen wir auf Klosterneuburg welche an diesem Tag kein Mittel gegen unser Spiel hatte. Durch Tore von Valentin Mrazek, Timo Holzer, Jakob Eisler, Jakob Beißer-Körmer und einem Doppelpack von Laurenz Bernhart sicherten wir uns mit einem 6:0 Sieg den ersten Gruppenplatz.

Im Kreuzspiel trafen wir auf das Team von Columbia. In einer ausgeglichenen Begegnung gegen einen kämpferischen Gegner, scheiterten wir zunächst mehrmals am Abschluss bis es schlussendlich Kim Wegscheidler war, die zum mehr als verdienten 1:0 Sieg traf.

Im Finale trafen wir abermals auf den Gastgeber Parndorf. Im Gegensatz zum ersten Gruppenspiel hatte sich unser Team an die Spielweisen und das Tempo des Gegners gewöhnt und zeigte in diesem Finale das ganze Potenzial der Mannschaft. Mit sehenswerten Toren durch Valentin Mrazek, Laurenz Bernhart, Jakob Beißer-Körmer und einem Trippelpack von Timo Holzer sicherten wir uns den Hallentitel 2019 eindrucksvoll mit einem 6:0 Finalsieg.

Zusätzlich wurde Simon Wannerer zum besten Torhüter des Turniers gewählt. Nach dem Spartacup ist dies seine zweite Auszeichnung in dieser Wintersaison.

Somit hat die U9 ihr Winterprogramm abgeschlossen und widmet sich nun den Zielen im Frühjahr. Die stolze Bilanz der Turniere machen Lust auf mehr bei den kommenden Spielen.
Von acht Hallenturnieren konnten wir sechs gewinnen, wurden einmal Zweiter und einmal erreichten wir den siebenten Platz.

Kader
Simon Wannerer; Jakob Eisler, Jakob Beißer-Körmer; Laurenz Bernhart; Timo Holzer, Kim Wegscheidler, Dominik Bernhauer, Michael Prem, Yannick Kiss, Valentin Mrazek

Ergebnisse
https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1542723499

Platz

Gruppe A

S

U

N

+/-

P

1

NSG Kreuttal Weinviertel Süd

2

1

0

9:2

7

2

SC/ESV Parndorf

2

1

0

6:2

7

3

SC Breitenbrunn

1

0

2

3:4

3

4

1919 FC Klosterneuburg

0

0

3

0:10

0

 

Platz

Gruppe B

S

U

N

+/-

P

1

FTT Neusiedl am See

2

1

0

10:2

7

2

SC Columbia Floridsdorf

1

2

0

8:5

5

3

ASK Marz

1

1

1

4:6

4

4

SC Neusiedl am See 1919

0

0

3

2:11

0

 
Gruppenspiele

Uhrzeit

Gruppe

Mannschaft 1

Mannschaft 2

Ergebnis

08:00

A

FC Klosterneuburg

SC Breitenbrunn

0:1

08:12

B

FTT Neusiedl am See

ASK Marz

3:0

08:24

A

SC/ESV Parndorf 1919

NSG Kreuttal Weinviertel Süd

1:1

08:36

B

SC Neusiedl am See 1919

SC Columbia Floridsdorf

1:4

08:48

A

FC Klosterneuburg

SC/ESV Parndorf 1919

0:3

09:00

B

FTT Neusiedl am See

SC Neusiedl am See 1919

5:0

09:12

A

NSG Kreuttal Weinviertel Süd

SC Breitenbrunn

2:1

09:24

B

SC Columbia Floridsdorf

ASK Marz

2:2

09:36

A

SC Breitenbrunn

SC/ESV Parndorf 1919

1:2

09:48

B

ASK Marz

SC Neusiedl am See 1919

2:1

10:00

A

NSG Kreuttal Weinviertel Süd

FC Klosterneuburg

6:0

10:12

B

SC Columbia Floridsdorf

FTT Neusiedl am See

2:2

Kreuzspiele

Uhrzeit

Spiel

Mannschaft 1

Mannschaft 2

Ergebnis

10:27

13

SC Breitenbrunn

SC Neusiedl am See 1919

0:1

10:39

14

FC Klosterneuburg

ASK Marz

0:3

10:51

15

NSG Kreuttal Weinviertel Süd

SC Columbia Floridsdorf

1:0

11:03

16

SC/ESV Parndorf 1919

FTT Neusiedl am See

6:5 (EF)


Finalspiele

Uhrzeit

Mannschaft 1

Mannschaft 2

Ergebnis

11:15

SC Breitenbrunn

FC Klosterneuburg

1:0

11:27

SC Neusiedl am See 1919

ASK Marz

0:6

11:39

SC Columbia Floridsdorf

FTT Neusiedl am See

1:4

11:51

NSG Kreuttal Weinviertel Süd

SC/ESV Parndorf 1919

6:0

 

 Bericht: Christopher Petermann

 

 

U15 Mädchen knapp vollen Erfolg bei der PAATZI PANDA TROPHY verpasst!

Wie bereits zuvor die U13 Mannschaft, wollten unsere nächsten Spielerinnen den Erfolg wiederholen und einen weiteren Turniersieg bei der Paatzi Panda Trophy in Mistelbach holen. Wie knapp es bei einer Blitz-Meisterschaft zugeht, zeigt der Verlauf des Turniers!

Kader:
Kristina Schinhan, Lisa Schmölz, Lyna Schuh, Melanie Ullmann, Julia Schuster, Lisa Voglmüller    (2 Tore), Sophie Rapf (2 Tore),  Nina Obermaier, Paola Pammer, Jasmin Eder (1 Tor), Isabella Kreutz (2 Tore), Katharina Bineder, Sabrina Stöcklmayer, Carolina Lehner (3 Tore), Nadia Auer (1 Tor)

 

SPIELPLAN:

USG Paasdorf/Atzelsdorf            

USC Fallbach Damen

2:3

ESV Rabensburg Damen              

WV Süd U15

2:6

USC Fallbach Damen

ESV Rabensburg Damen

1:2

WV Süd U15

USG Paasdorf/Atzelsdorf

2:3

USC Fallbach Damen

WV Süd U15

4:3

USG Paasdorf/Atzelsdorf

ESV Rabensburg Damen

1:3

Endergebnis:

Mannschaft

S

U

N

+/-

Punkte

ESV Rabensburg Damen

2

0

1

-1

6

USC Fallbach Damen     

2

0

1

+1

6

USG Paasdorf/Atzelsdorf

1

0

2

-2

3

WV Süd U15 Damen

1

0

2

+2

3

1.Spiel:
Bereits in der ersten Begegnung gelang unseren U15 Mädchen ein guter Turnierauftakt. Gleich zu Beginn gelangen 2 schnelle Führungstreffer gegen die Damenmannschaft aus Rabensburg. Wie schon beim vorangegangen U13 Mädchen Turnier konnten die Besucher schöne Passstafetten und -kombinationen beobachten. In der gesamten Begegnung konnte man erkennen das wir das bessere Team waren und die Kontrolle über das Spiel nicht aus der Hand gaben so ließen wir auch sehr wenige Torchancen zu. Selbst viele Einschussmöglichkeiten erarbeitet sodass ein verdienter 6:2 Sieg eingefahren werden konnte.
Torschützen: 2x Carolina Lehner, Nadia Auer, Isabella Kreutz, Sophie Rapf, Lisa Voglmüller

2.Spiel:
Im zweiten Spiel tafen wir auf die Gastgebermannschaft von Paasdorf/Atzelsdorf. Beide Mannscjaften zeigten einen spannenden und attraktiven Hallenfußball bei dem es ständig hin und her ging. Ein 0:1 Rückstand wurde postwendend in einen zwischenzeitlichen Gleichstand gebracht (1:1) Nach dem 1:3 Rückstand gaben die Mädchen nicht auf und zeigten Moral und Kampfgeist. Der schon bekannte Wille der Mädels war wieder deutlich zu sehen, daß der abermalige Ausgleich erzielt werden will. Leider wurde Sie nicht belohnt, es blieb lediglich beim 2:3 Anschlusstreffer. Ein Intensiv und kampfbetontes Spiel mit dem besseren Ausgang für Paasdorf/Atzelsdorf
Torschützen: Sophie Rapf und Carolina Lehner

3.Spiel:
Die Ausgangslage vor dem letzten Spiel konnte spannender nicht sein: Nach 4 Spielen liegt jede Mannschaft bei je 3 Punkte, somit ist noch jede Platzierung vom 1. bis zum 4. Platz möglich!  Das Spiel ähnelte dem vorangegangen, wir gingen abermals mit 0:1 in Rückstand schafften aber wieder postwendend den verdienten Ausgleich. Ein identer Spielverlauf bescherte uns einen zwei Tore Rückstand. Jedoch wurde diesmal der Kampfgeist belohnt und schafften den überfälligen Ausgleich zum 3:3. Das auch Glück zum Fussball gehört, zeigte die Szene ca. 2 min vor Schluss: Sophie Rapf den Führungstreffer auf dem Fuß und traf mit viel Pech nur das Aluminium.
Am Ende bekamen wir mit viel Pech noch den 3:4 Gegentreffer und konnten uns für die tolle Aufholjagd nicht belohnen.
Torschützen: Isabella Kreutz, Jasmin Eder und Lisa Voglmüller

Wegen den zwei bitteren Niederlagen im 2. und 3. Spiel mussten wir uns am Ende mit dem 4. und daraus folgenden letzten Platz am heutigen Turniertag begnügen trotz dem positiven Torverhältnis.

Bericht: David Göttinger

 

NSG WEINVIERTEL SÜD U13 MÄDCHEN sichern sich TURNIERSIEG bei der PAATZI PANDA TROPHY in Mistelbach!

Derzeit kann aufgrund der Mädchenanzahl die NSG WV Süd eigentlich nur eine U15 Mädchen Mannschaft stellen. Da man jedoch in der Hallensaison mit etwas weniger Spielerinnen auskommt, hat Walter Aicher bereits zum zweiten Mal in dieser Hallensaison alle verfügbaren Mädels zusammengetrommelt um bei einem Hallenturnier teilzunehmen. Und das mit sagenhaften Erfolg!

Das zweite Antreten bescherte bereits den zweiten Turniersieg !

Unser Trainer und Betreuer der U15 Mädchen hat auch das U13 Turnier in Stichworten und Zahlen kurz zusammengefasst:

1.Spiel:
Schon bei der ersten Begegnung konnten wir das Geschehen am Parkett bestimmen, waren die bessere Mannschaft und haben die Kontrolle über das Spiel nie aus der Hand gegeben, so war ein deutlicher 6:0 Sieg über die "Damen des Hauses" die logische Folge.
Tore durch: 3x Lisa Berthold, Lisa Haydn, Sophie Rapf, Nadia Auer

2.Spiel:
Blitzstart durch die Mädels. Mit dem Anstoss in wenigen Sekunden das Führungstor zum 1:0 durch Lisa Berthold.
Schöne Passstafetten und -kombinationen konnten auch in dieser Begegnung bewundert werden.
Auch gegen SC Hausbrunn waren wir das bessere Team und hatten die Kontrolle über das Spiel.
nur sehr wenige Torchancen zugelassen; selbst viele Einschussmöglichkeiten erarbeitet;
somit auch im 2. Spiel einen verdienten Sieg eingefahren mit weiteren Toren von
Sophie Rapf, Nadia Auer, Lisa Haydn und zum wiederholten Mal traf Lisa Berthold

3.Spiel:
Aufgrund des Blitzturnieres ohne Kreuzspiele kam es bei der dritten Begegnung zu einem Entscheidungsspiel um den Turniersieg: USC Landhaus und NSG WV Süd U13 Mädchen stehen vor Beginn des Spiel bei jeweils 6 Pkt.;
Die Tabellensituationen lies es erwarten und die Zuschauer sahen auch erwartungsgemäß einen spannenden und attraktiven Hallenfußball beider Mannschaften; beide Mannschaften auf Augenhöhe; ein schnelles Spiel das die ganze Zeit hin und her ging; Tolle Offensivaktionen beider Mannschaften;
Nach der Hälfte der Spielzeit (7 min 30 sec gespielt) 0:2 im Rückstanddie Mädchen gaben nicht auf und zeigten Moral und Kampfgeist; die Mädchen schafften den Ausgleich 3 min vor Ende durch Lisa Berthold und einem schönen Weitschusstor durch Sophie Rapf; kurz danach ging es Schlag auf Schlag - innerhalb von einer Minute erzielten die Mädels das 3:2, 4:2 und 5:2 = Endstand

3 u. 4 Tor durch Nadia Auer und das 5 Tor ebenfalls durch ein tolles Weitschuss Tor von Lisa Haydn
ein packendes Spiel bis zum Ende mit Auf und Abs und dem besseren Ende unserer Mädels

Schlussendlich ein verdienter Turniersieger der einen tollen Hallenfußball gezeigt hat.

 

Kader:

Nr.

Name

Tore

1

Melanie Ullmann

3

Stefanie Feltl

4

Selina Kiss

5

Lisa Berthold

6

7

Lisa Schmölz

9

Nadia Auer

4

10

Sophie Rapf

3

11

Lisa Haydn

3

Spielplan:

USG Paasdorf/Atzelsdorf

NSG WV Süd

0:6

SV Hausbrunn  

USC Landhaus U12

5:1

NSG WV Süd

SV Hausbrunn

5:1

USC Landhaus U12         

USG Paasdorf/Atzelsdorf

4:1

NSG WV Süd

USC Landhaus U12

5:2

USG Paasdorf/Atzelsdorf

SV Hausbrunn

1:2

Endergebnis:

Platz

Mannschaft

S

U

N

+/-

Punkte

1

NSG WV Süd

3

0

0

+13

9

2

USC Landhaus U12

2

0

1

+4

6

3

SV Hausbrunn

1

0

2

-7

6

4

USG Paasdorf/Atzelsdorf

0

0

3

-10

3


Bericht: David Göttinger

U9 gewinnt 8. Sparta Hallencup in Deutsch Wagram

Nach den drei Turniersiegen in Enzersfeld und Matzen, dem siebten Platz in Simmering und dem zweiten Platz in Laa holte die NSG U9 einen eindrucksvollen Turniersieg beim prestigeträchtigen Sparta Hallencup in Deutsch Wagram.

Der Sparta Hallencup, welcher vom ATSV Deutsch Wagram organisiert wird, gleicht der Champions-League in unserer Region. Mit Fotostudio, Live Video Streaming, Live Interviews und Tormusik und einer Location die seinesgleichen sucht. Ein Vorzeigeturnier im Nachwuchsbereich mit top Organisation.

Wir eröffneten im ersten Gruppenspiel gegen Strasshof und gingen nach kurzer Spielzeit in Führung. Jeweils ein Doppelpack von Timo Holzer und Jakob Beißer-Körmer und ein Tor von Laurenz Bernhart sicherten den klaren 5:0 Sieg.

Im zweiten Spiel gegen den Lokalmatador Deutsch Wagram Team Schwarz konnten wir noch einen Gang höher schalten und mit 7:0 als Sieger vom Platz gehen. Abermals ein Doppelpack von Timo Holzer und Jakob Beißer-Körmer und einem zusätzlichen Doppelpack von Florian Semrad und einem Tor von Laurenz Bernhart sicherten wir uns den Weg Richtung Gruppensieg.

Im letzten Spiel der Gruppe trafen wir mit Hirschstetten auf einen alten Bekannten, welchem wir bis dato zweimal unterlegen waren. Doch diesmal übernahm unsere NSG U9 das Kommando und dominierte das Spiel von Beginn an. Gleich fünf Spieler trafen zum beeindruckenden 6:0 Sieg, welcher den Gruppensieg bedeutete. Mit seinem dritten Doppelpack des Tages durch Jakob Beißer-Körmer und Toren von Laurenz Bernhart, Timo Holzer, Florian Semrad und einem wunderschönen Weitschusstor von Dominik Bernhauer konnten wir mit einem Torverhältnis von 18:0 die Gruppe entscheiden.

Im Finale trafen wir wieder auf den Lokalmatador Deutsch Wagram Team Rot, welcher mit vollem Einsatz gegen uns spielte. Aber auch im Finale kontrollierten wir das Spiel und sicherten sich knapp aber verdient mit einem Tor durch Florian Semrad den 8. Sparta Hallencup U9 Titel.

Als Draufgabe sicherte sich Simon Wannerer die Auszeichnung als Torman des Turniers (kein Gegentor) und Laurenz Bernhart die Auszeichnung als bester Spieler des Turniers.

Voller Stolz und mit großer Freude feierten wir mit unseren Fans den Pokal und freuen uns auf ein Wiedersehen nächstes Jahr zur Titelverteidigung.

Info und Videos zum SpartaCup: https://www.facebook.com/Nachwuchsfussballhallenturnier/

Turnierplan und Ergebnisse U9: https://meinturnierplan.de/showit.php?id=1541421019&setlang=de

Kader

Simon Wannerer; Jakob Eisler, Jakob Beißer-Körmer; Laurenz Bernhart; Timo Holzer, Florian Semrad; Kim Wegscheidler, Dominik Bernhauer;

Ergebnisse

Platz

Gruppe A

S

U

N

+/-

P

1

Sparta DW Rot

3

0

0

+8

9

2

FC Marchfeld Donauauen

2

0

1

+5

6

3

USV Sulz

1

0

2

-1

3

4

FC Angern

0

0

3

-14

0

Platz

Gruppe B

S

U

N

+/-

P

1

SC Kreuttal

3

0

0

+18

9

2

SV Hirschstetten

2

0

1

0

6

3

SV Strasshof

1

0

2

-8

3

4

Sparta DW Schwarz

0

0

3

-10

0

Vorrunde

Uhrzeit

Gruppe

Mannschaft 1

Mannschaft 2

Ergebnis

08:30

A

Sparta DW Rot

FC Marchfeld Donauauen

1:0

08:42

B

SC Kreuttal

SV Strasshof

5:0

08:54

A

USV Sulz

FC Angern

4:0

09:06

B

Sparta DW Schwarz

SV Hirschstetten

1:2

09:18

A

USV Sulz

Sparta DW Rot

1:2

09:30

B

SC Kreuttal

Sparta DW Schwarz

7:0

09:42

A

FC Marchfeld Donauauen

FC Angern

4:0

09:54

B

SV Hirschstetten

SV Strasshof

5:0

10:06

A

FC Angern

Sparta DW Rot

0:6

10:18

B

SV Strasshof

Sparta DW Schwarz

2:0

10:30

A

FC Marchfeld Donauauen

USV Sulz

2:0

10:42

B

SV Hirschstetten

SC Kreuttal

0:6

Platzierungsspiele

Uhrzeit

Platz

Mannschaft 1

Mannschaft 2

Ergebnis

10:30

7-8

FC Angern

Sparta DW Schwarz

0:1

10:42

5-6

USV Sulz

SV Strasshof

2:0

10:54

3-4

FC Marchfeld Donauauen

SV Hirschstetten

0:2

11:06

1-2

Sparta DW Rot

SC Kreuttal

0:1

Bericht: Ing. Christopher Petermann

 



 

 

 

      

       

Heute 8

Insgesamt 270599