U9 in Gruppe C beim EFCO European Championship Finale am 21.6.-23-6. in Stadlau

Am Dienstag 11.6.2019 fand in Stadlau die Auslosung zum Finale statt. Wie bei Großereignissen wurden aus den Töpfen 1-6 die Gruppen ausgelost. Da wir als kleiner Verein in Topf 6 zugeordnet wurden, war es klar das wir in einer Gruppe zuerst zueglost wurden.
Bereits in der dritten Gruppe viel der Name "SC Kreuttal" - nun folgten Topf 5 bis 1 wobei nur ein großer Wunsch im Raum stand. Einen der großen Vereine wie Liverpool, AS Roma oder Juventus aus Topf 1 zu bekommen. Leider kam es anders, kein klingender Name trotzdem eine sehr Internationale Gruppe mit Gegner aus Deutschland, Ungarn, Polen, Slowakei und Österreich.

Im Verlauf der Qualifikation schon Bekanntschaft mit FAC und MSK Zilina gemacht, vielleicht eine machbare Aufgabe in dieser Gruppe ein wenig vorne mitzuspielen. So konnten wir gegen beide genannten schon im Verlauf des Turnieres gewinnen. Können wir der Auslosung trauen wäre nun ein neues Ziel definiert: Gruppenzweiter dann wartet ev der englische Verein FC Liverpool.


Bildergalerie zur Eröffnung am 1. Tag: https://photos.app.goo.gl/YKiCfws94Lz78wxe7

Für uns startet das Turnier gegen eine große unbekannte den Verein gegen Polen
Zusammengefasst unsere Gruppenspiele:
1. Spiel 22.6. um 9:15h gegen MKS Wicher Kobylka (Polen) auf Platz 7 
2. Spiel 22.6. um 10:45h gegen FAC Wien ebenfalls auf Platz 7
3. Spiel 22.6. um 12:15h gegen Komarom-Babolna VSE (Ungarn) auf Platz 3
4. Spiel 22.6. um 13:00h gegen 1880 München (Deutschland) auf Platz 3
5. Spiel 22.6. um 14:00h gegen MSK Zilina (Slowakei) wieder auf Platz 3

 

SPIELPLAN beim FINALE:
http://efco.one/LIVE/

Turnierplan:
https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1548582308&setlang=en&fbclid=IwAR1-CNWkRQeBh0x4i4LPkAUncDzYRf3H2MoWn_3UJwi3z_cUMtUgvdygLM4

 

Die einzelnen Vereine:

MSK Zilina (Slowakei) https://www.mskzilina.sk/
FAC Wien (Österreich): https://fac.at/

1880 München (Deutschland): https://sv1880.de/
MKS Wicher Kobylka (Polen): https://wicher09.futbolowo.pl/ 
Komarom-Babolna VSE (Ungarn):https://en.wikipedia.org/wiki/Kom%C3%A1rom_VSE

Die gesamte Gruppenauslosung:
http://efco.one/Draw/

Fotoalbum vom Regio Quali Turnier: https://photos.app.goo.gl/NC3Z2McjzSpasQJE6

Bericht & Foto: Richard Wagner

 

Starke Abschlussleistung im Marchfeld

Nachdem wir in der Schricker Lehmgrube drei Runden vor Schluss unsere Titelhoffnungen begraben mussten – vor allem aufgrund der dortigen Platzdimensionen - und wir danach im letzten Heimspiel mit großartiger Moral in den letzten zehn Minuten noch einen zwei Tore-Rückstand aufholen konnten, stand zum Abschluss der schwere Gang nach Leopoldsdorf im Marchfeld am Programm.

Bei großer Hitze zur Mittagszeit im Marchfeld, sollten unsere Kids nochmals alle Stärken ausspielen. Bereits nach fünf Minuten stand es nach herrlichem Zuspiel von Geburtstagskind Raphael Unger auf Goalgatter Patrick Burg 1:0. Drei Minuten später schnappt sich Raphael nach einem verunglückten Ausschuss selbst das Leder überspielt den Verteidiger und lässt den Tormann keine Chance – 2:0 (8.Min.). Von diesem Schock erholten sich die Gastgeber nicht mehr wirklich und wir ließen Ball und Gegner während der gesamten Spielzeit „laufen“. Der Höhepunkt dann das 3:0, bei dem der Ball über sechs Stationen auf der linken Seite bis zum Stangelpass für Patrick Burg gespielt wurde – 28. Min. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Halbzeitpause, wobei bei besserer Chancenauswertung ein zumindest doppelt so hohes Ergebnis ebenfalls auf der Anzeigentafel stehen hätte können.

Zu Beginn der zweiten Hälfte dann gleich der große Auftritt des eingewechselten Patrick Neusiedler, der sich auf der linken Seite gegen seinen Gegenspieler durchsetzen konnte und den Ball aus spitzem Winkel im langen Kreuzeck zum 4:0 (41.Min.) einnetzte. Danach folgten noch sieben hochkarätige Torchancen, die zwar nicht verwertet werden konnten, aber die Einsatzbereitschaft und die Spielfreude bei diesem Temperaturen waren mehr als beachtlich. Der Ehrentreffer in der Schlussminute tat der Freude über diese hervorragende Abschlussleistung keinen Abbruch.
'
Einer spielstarken Mannschaft wie Leopoldsdorf unser Spiel „aufzuzwingen“, kann mehr als guter Abschluss der Entwicklung in dieser Saison gewertet werden.

Die Saisonbilanz mit einem 2.Platz hinter Schrick mit 8 Siegen, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen fällt positiv aus, aber viel mehr zählt für das Trainerteam die spielerische Steigerung und die oftmals konsequente Umsetzung des „Hofmannschen Systems“ – zusammenfassend bedeutet dies Spielaufbau und Ballbesitz.

Wir freuen uns schon jetzt auf die Zusammenarbeit in der U16 und wünschen den LeserInnen einen schönen Sommer mit wenig Lernstress!

Endtabelle: https://www.fussballoesterreich.at/foes/Datenservice/NOEFV-JHGNord-U15/Tabelle

Bericht: Alexander Butsch

KIDS CUP KREUTTAL 2019 am Sonntag den 9.6.2019

Im Rahmen des Kreuttaler Frühlingsfestes fand heuer zum ersten Mal ein KIDS CUP mit den Nachwuchsmannschaften der U8 statt.

Teams aus Wien und Niederösterreich matchten sich in zwei dreier Gruppen in einer Vorrunde um den Gruppensieg. In der Finalrunde wurden die Plätze ausgespielt. Unsere NSG Weinvoertel Süd erreichte den hervorragenden 3. Platz. Das Finale bestritt der SC Leobendorf gegen die U7 (!!) von SV Hirschstetten.

In der Pause spielte unsere U9 gegen unsere U10 gemischt ein Testspiel das mit einem fairen 9:9 endete!

Endergebnishttps://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1559028551&setlang=de
Bildergaleriehttps://photos.app.goo.gl/He93ioEXbbwmc15i8

 

 

Klarer Derbysieg – Traumtor von Niklas Kreitmeier

Am Sonntag stand für unsere U15 das Derby gegen Obersdorf am Programm.

Von Beginn an diktierten wir das Spielgeschehen und nach guter Vorarbeit von Patrick Burg, gelang seinem Sturmpartner Alexander Antonic in der 17.Minute aus kurzer Distanz das verdiente 1:0. Die Gäste zeigten sich gegenüber ihren bisherigen Auftritten verbessert - wohl auch ein Verdienst der gelungenen Integration ihrer aufgelösten U14 Mannschaft – und standen defensiv sehr kompakt. Trotzdem fanden wir in der ersten Hälfte zahlreiche Torchancen vor, die entweder leichtfertig vergeben wurden oder beim guten Tormann Paul Waldecker sowie der Stange endeten. Kurz vor der Pause belohnten sich die Obersdorfer für ihr beherztes Auftreten und trafen mit dem ersten (und auch einzigen im gesamten Spiel) Angriff zum Ausgleich in der 35. Minute. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause. Eines war zur Halbzeit klar, die Chancenverwertung muss in der zweiten Halbzeit eine andere werden.

Wir veränderten ein paar Spielerpositionen und kamen mit viel Elan und Willen auf den Platz zurück. Bereits nach 6 Minuten konnten wir endlich wieder anschreiben. Ein Zuspiel von Oliver Butsch, der nunmehr auf der rechten Außenbahn spielte, konnte Fabian Fuchs mit einem plazierten Schuss von der Strafraumgrenze im langen Eck unterbringen (46. Min.). Nur neun Minuten später die endgültige Entscheidung. Der zur Halbzeit eingewechselte Moritz Merkader versenkte aus ähnlicher Position wie vorher Fuchs den Ball zum 3:1. In der zweiten Halbzeit gelangen uns immer wieder schöne Spielzüge und auch die Laufwege ohne Ball – z.B. Hinterlaufen – führten immer wieder zu Torchancen. Bezüglich Tore nahmen wir dann aber vermehrt Standardsituationen in Anspruch. Felix Schmölz, der erst letzte Woche erst sein Premierentor feierte, legte nach einem Eckball gleich sein zweites Tor zum 4:1 nach (70.). Zwei Minuten später kam der große Auftritt von Niklas Kreitmeier, der schon zuvor sowohl als linker Verteidiger als auch  im Mittelfeld eine Talentprobe abgab. Einen Freistoß aus ca. 25 Metern knallte der Linksfuß über die Mauer unhaltbar ins Kreuzeck – einfach zum Genießen!
Dieses Tor erhöhte noch einmal die Spiellaune unserer Truppe. Nur weitere zwei Minuten später trug sich noch Xandi Stöckl in die Torschützenliste ein und in der 79. Minute fixierte der aufgerückte Julian Hirschvogl nach einer Freistoßvorlage – natürlich von Niklas Kreitmeier – volley den Endstand zum ungefährdeten 7:1 Sieg.

Auch wenn wir heute mit der Chancenverwertung nicht ganz glücklich sein konnten ist doch der Umstand bemerkenswert, dass gleich sieben verschiedene Spieler sich in die Torschützenliste eingetragen haben. Damit sind wir für unsere Gegner schwer auszurechnen, obwohl wir auch den Torschützenführenden in unseren Reihen haben. Wir haben nun die ersten drei Runde der Rückrunde mit einem Torverhältnis von 20:1 gewonnen und somit die „Pflicht“ erfüllt – jetzt wartet die „Kür“:  am Sonntag „High Noon“  kommt es zum „Showdown“ in Schrick.

Es wäre phantastisch, wenn zahlreiche Fans ihre „Sonntagsessen“ ein wenig nach hinten verschieben könnten und die Kids in diesem „Hexenkessel“ lautstark unterstützen würden. Wir brauchen euch!

Sonntag, 26.5.2019, 12.00 Uhr, Sportplatz Schrick.

Bericht: Alexander Butsch

Tabelle U15: https://vereine.fussballoesterreich.at/ScElektroEckerKreuttal/Mannschaften/Saison-2018-19/F-U15/Tabellen

 

      

       

Heute 57

Insgesamt 256450